Grafikdesigner

Das Aufgabenfeld von einem Grafikdesigner beinhaltet die gestalterische Umsetzung von Produkten oder einer Dienstleistung in ein Designkonzept. Grafikdesigner arbeiten meist bei Werbe- und Medienagenturen oder in den Werbeabteilungen von großen Unternehmen. Unter Brücksichtigung der Vorstellungen und Sonderwünsche der Kunden erstellen sie Medien wie zum Beispiel Plakate, Prospekte und Zeitschriften oder Logos, Messe- sowie auch Webauftritte für das Unternehmen. Grafikdesigner arbeiten heutzutage fast ausschließlich mit dem Computer und müssen auch über fundiertes Wissen in den unterschiedlichen Drucktechniken verfügen. Grafikdesigner beschränken sich nicht nur auf grafische Formen, sondern entwickeln sich mehr in Richtung Verbale und Audiovisuelle Kommunikation.

Grafikdesigner gesucht

Das Grafikdesign ist ein wichtiger Bestandteil der Webpräsenz eines Unternehmens. Ausgewählte Grafiken und Designs stellen das Bild eines Betriebs dar und dienen als Werbezweck. Mittlerweile gibt es zahlreiche Agenturen, die sich um das Grafikdesign einer Website kümmern, es werden jedoch auch freiberufliche Grafikdesigner gesucht. Neben den Fachkenntnissen sollten Grafikdesigner ein Gespür für Farben und die Abstimmung auf die Thematik und das Publikum haben. Viele Grafikdesigner sind Freelancer und arbeiten bei verschiedenen Projekten mit. Damit ergibt sich viel Abwechslung und den Einblick in verschiedenartige Projekte und Unternehmen. Grafikdesigner Freelancer verlangen in der Regel einen Stundenlohn von 25 bis 60 Euro.

Sie benötigen eine neue Website? Angebote vergleichen Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
von qualifizierten Webdesignern vergleichen

Grafikdesigner Portfolio

Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Studium ist keine Pflicht, um sich als Grafikdesigner auszuweisen. Viel wichtiger sind Referenzen, die über Fertigkeiten und Kenntnisse des Grafikdesigners aussagen. Ein Grafikdesigner Portfolio ist erforderlich, um sich als Kunde ein Bild über die vorangegangene Arbeit des Designers machen zu können. Grafikdesigner stellen ihre Arbeit meist online zur Schau, um für sich zu werben und damit Unternehmen direkt einen Eindruck bekommen. Dabei spielt nicht nur die kreative Arbeit eine Rolle, sondern auch der Umfang und die Reputation der bisherigen Kunden. Das Portfolio eines Grafikdesigners kann sowohl Websites als auch Broschüren und Logos umfassen.