Webdesigner

Ein Webdesigner befasst sich mit der Gestaltung, dem Aufbau und der Pflege von Internetseiten. Grundsätzlich sind sie für das Layout und das Design einer Website zuständig, sollten aber auch über Programmierkenntnisse verfügen. Zu den Aufgaben eines Webdesigners gehört zudem, den Auftraggeber über das Kundenverhalten im Internet zu informieren und auf seine Wünsche und Ansprüche einzugehen, insofern diese technisch realisierbar und sinnvoll sind. Eine Website ist enorm wichtig für jedes Unternehmen, Produkt, eine Marke oder Dienstleistung. Die Aufgabe des Webdesigners ist es, eine Werbepräsenz im Internet für den potentiellen Kunden zu gestalten und stets zu aktualiseren.

Webdesigner gesucht

Webdesigner Da das Internet das wichtigste Medium zwischen Unternehmen und Kunden ist, werden Webdesigner ständig gesucht, um den Internet-Auftritt eines Betriebes zu aktualisieren. Bei der Gestaltung der Homepage sind an zahlreiche Punkte wie Farbgestaltung und Such­maschinen­optimierung zu denken, sodass die Zusammenarbeit mit einem professionellen Webdesigner von Vorteil ist. Die Suche nach einem Webdesigner erfolgt meist über das Internet, da online der größte Markt von Webdesignern zu finden ist. Die Kosten für ein Webdesign werden nach Umfang und Zusatzfunktionen der Internetseite erstellt. Die Preise liegen demnach zwischen 650 Euro und 4.000 Euro. Optionale Sachen wie zusätzliche Sprachen erhöhen die Kosten für das Webdesign.

Sie benötigen eine neue Website? Angebote vergleichen Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
von qualifizierten Webdesignern vergleichen

Webdesign Freelancer

Ein Webdesigner arbeitet entweder in Agenturen oder also sogenannte Webdesign Freelancer, sprich freiberuflich. Heutzutage kann sich jeder Webdesigner nennen, sobald er in der Lage ist eine Website zu errichten. Für Anfänger gibt es Tutorials mit Baukastensystemen, die jedoch nicht von sonderlich viel Qualität und gestalterischem Freiraum zeugen. Webdesign ist kein eigenes Berufsfeld, sondern wird als Fort- und Weiterbildungsmaßnahme angeboten, sodass es meist eine Spezialisierung für einen anderen Beruf ist. Daher ist es als Kunde wichtig, dass man sich ein Webdesigner Portfolio anschaut, um einen Überblick über die Referenzen und bisherigen Arbeiten zu bekommen. Das Portfolio kann sowohl Websites als auch Flyer und Broschüren beinhalten.